dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
6 mins read

Was macht ein Hotelmanager in Darmstadt?

Hotelmanager/-innen sind dafür zuständig, dass die Hotelgäste einen angenehmen Aufenthalt in ihrem Haus haben. Als Hotelmanager muss man gut mit Menschen umgehen können und ein umfangreiches Verständnis für Hotellerie und Gastronomie haben. Der Hotelmanager muss darüber hinaus in der Lage sein, mit jeder Gegebenheit umzugehen und schnell Entscheidungen zu treffen.

Interessiert ihr euch für den Job des Hotelmanagers in Darmstadt? In dem Fall seid ihr bei diesem Blogartikel genau richtig. Hier wollen wir euch beschreiben, was dieser Job so mit sich bringt und was ihr benötigt, um erfolgreich zu sein.

Allgemein gesagt ist ein Hotelmanager für die Koordination und Leitung des täglichen Hotelbetriebs verantwortlich. Somit ist ein Hotelmanager für alle Bereiche des Hotels zuständig, wie zum Beispiel für das Housekeeping, die Rezeption, die Gastronomie, den Verkauf und das Marketing.

Die Ausbildung als Hotelmanager/-managerin für Darmstadt

Die Ausbildung für den Job des Hotelmanagers umfasst im Allgemeinen eine Kombination aus Erfahrung und formaler Ausbildung in der Hotelbranche. Im Rahmen von Management Trainings können die entsprechenden Fähigkeiten, die für die Arbeit als Hotelmanager nötig sind, erlernt werden.

Die formalen Ausbildungsanforderungen an Hotelmanager sind je nach Land unterschiedlich. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass die meisten Hotelmanager einen Abschluss in der Wirtschaft oder im Gastgewerbe haben. Keiner steigt nach der Ausbildung direkt als Hotelmanager in den Rang ein. Zunächst muss man zeigen was man zu leisten imstande ist und sich bewähren.

Es gibt unterschiedliche Arten von Hotels, von kleinen Familienbetrieben bis hin zu großen, internationalen Hotels. Wie viele Angestellte ihr zu führen habt sowie eure Verantwortlichkeiten resultieren aus der Größe des Hotels.

Personalführung ist eine wichtige Aufgabe

Personalführung ist eine wichtige Aufgabe

Berufserfahrungen

Es ist für den Job des Hotelmanagers natürlich von Vorteil, einige Stationen in verschiedenen Hotelbetrieben absolviert zu haben. Dann nämlich kennen sie die Abläufe aus anderen Hotelbetrieben und können sie im jetzigen Betrieb anwenden. Natürlich gilt das sowohl für gute als auch für eher schlechte Prozesse, so kann er die Guten übernehmen und die Schlechten vermeiden. Im Idealfall hat ein Hotelmanager auch Erfahrungen im Ausland gesammelt, die er hernach hier in Hessen einbringen kann.

Die Arbeitszeiten eines Hotelmanagers sind je nach Betrieb sehr verschieden. In kleineren Betrieben ist er oft für die Nachtschichten zuständig. Größere Hotels verfügen im Normalfall über ein Team aus Managern, die sich um die unterschiedlichen Schichten kümmern.

Entscheidend ist hier aber auch das Niveau des jeweiligen Hotels. Fakt ist: die Aufgaben eines Managers sind in im 4-Sterne-Hotel selbstverständlich anders als etwa in einer Herberge.

Was sind die Aufgaben eines Hotelmanagers?

Oberste Aufgabe eines Hotelmanagers ist es, den Gästen einen gelungenen Aufenthalt zu gewährleisten, das ist selbstverständlich nur in der Stadt am Darmbach so. Das klingt denkbar einfach, hat es aber gewaltig in sich.

Personalführung und Sprachen in der Region Südhessen

Alle Probleme, die Gäste tangieren, werden an den Hotelmanager herangetragen, damit er sich um deren Lösung kümmert. Dazu braucht man eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit. Ausgezeichnete Kommunikationseigenschaften sind also für den Beruf des Hotelmanagers das A und O.

Zu einem Hotelier gehört auch ein gepflegtes Äußeres, denn als Hoteldirektor ist er das Gesicht des Unternehmens. Was der Hotelmanager auf jeden Fall auch mitbringen sollte ist besonderes Organisationstalent. Um den störungsfreien Betrieb eines Hotels sicherzustellen ist dies zwingend notwendig. Damit einher geht auch interkulturelle Kompetenz. Arbeit an Wochenenden sowie Überstunden gehören auch dazu. Auch Fremdsprachen sind eine Voraussetzung: verhandlungssicheres Englisch wird erwartet, weitere Sprachen wie Französisch oder Spanisch sind erwünscht.

Personalleitung, Planung von Personaleinsätzen, Rekrutierung und Coaching von Mitarbeitern - zu den Aufgaben eines Hoteldirektors gehören auch die Disziplinierung der Mitarbeiter und die Personalverwaltung. Eine weitere Herausforderung für einen Hotelier ist es, die Motivation der Mitarbeiter zu erhalten. Weil in einem Hotel häufig unterschiedliche Nationalitäten arbeiten, kann das eine schwierige Aufgabe sein. Es ist jedoch wichtig, eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in dem alle auf das gleiche Ziel hinarbeiten: den Gast zufriedenzustellen.

Ein Teil der Arbeit des Hotelmanagers sind auch turnusmäßige Kontrollgänge durch das Hotel.

Regelmässige Kontrollen, ist zum Beispiel richtig eingedeckt?

Regelmässige Kontrollen, ist zum Beispiel richtig eingedeckt?

Damit soll sichergestellt werden, dass alles planmäßig vonstattengeht und dass die Mitarbeiter ihre Arbeit pflichtgemäß erledigen.

Auch die Auswertung vom Feedback der Gäste ist eine wichtige Aufgabe eines Hotelmanagers, um den Service für künftige Gäste zu verbessern. So muss er mit Kritik umgehen können und wissen, wie man Korrekturen schnellstmöglich umsetzen kann.

Hotelmanager/-in - Verwaltungsaufgaben

Hotelmanager müssen auch in der Lage sein, kalkulatorische Aufgaben zu übernehmen. Durch das Verwalten und Erstellen von Budgets sorgen sie für einen profitablen Hotelbetrieb. Hier fließen sowohl die Festlegung von Hotelzimmerpreisen als auch andere Leistungen mit ein.

Die Gewährleistung der Einhaltung und idealerweise auch Verbesserung der Service-, Sicherheits- und Hygienestandards ist eine weitere große Aufgabe für Hotelmanager. Die dafür nötigen Qualifizierungen müssen ebenso vorliegen wie die Konsequenz, sie auch einzuhalten. Der Hotelier muss auch den Überblick über alle weiteren gesetzlichen Regelungen haben, die für den Betrieb eines Hotels maßgebend sind. Dazu gehören beispielsweise die Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit, das Arbeitsrecht oder der Datenschutz.

Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit sind Teil des Jobs

Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit sind Teil des Jobs

Hotelmanager/-in: Marketing und IT

Auch die Mitarbeit an der Umsetzung und Planung von Marketing-Maßnahmen gehört zu den Aufgaben eines Darmstadter Hotelmanagers. Dazu kann die Planung von Events, die Zusammenarbeit mit Reisebüros und die Entwicklung von Werbematerialien gehören. Neben einem guten Internetauftritt gehört auch die Präsenz auf Social-Media-Kanälen dazu.

Ein Hotelmanager muss auch mit den verschiedenen Arten von Softwares vertraut sein, die in der Branche verwendet werden, dazu gehört zum Beispiel der sichere Umgang mit MS Office, Hotelmanagement- und Reservierungssoftware sowie mit Online-Reservierungsportalen, Hausverwaltungssystemen und Kassensystemen.

Verhandlungssicherheit und die Fähigkeit, Geschäftsbeziehungen anzubahnen, zu pflegen und gegebenenfalls zu beenden sind dann vonnöten, wenn es zu der Verhandlung, zum Abschluss und eventuell der Kündigung von Lieferanten- und Dienstleisterverträgen

Auch Kenntnisse im Eventmanagement sollten vorhanden sein, wenn es sich um ein Seminarhotel oder um ein Kongresshotel handelt. Zum Beispiel gehören dazu Planung und Organisation von Konferenzen, Hochzeiten, Banketten und Tagungen. Damit er Tipps für Ausflugsziele in der Nähe von Darmstadt oder in der Stadt mit ihren fast 160 Tausend Einwohnern direkt geben kann, muss sich der Hotelmanager auch in der Umgebung des Hotels auskennen.

Ihr seht...

...Hotelmanager ist ein anspruchsvoller Beruf, in Darmstadt im südwestlichen Teil von Deutschland und natürlich auch anderswo.

...es braucht einen Mix aus hervorragenden organisatorischen Eigenschaften und formaler Ausbildung in der Hotelbranche beziehungsweise dem Gastgewerbe. Als Hotelmanager muss man in der Lage sein, Angestellte zu motivieren, dafür zu sorgen, dass Sicherheits- und Servicestandards eingehalten werden und mit den Finanzen umgehen können.

Wenn Ihr über diese Qualitäten und Fähigkeiten verfügt, dann könnte eine Hotelmanager-Laufbahn ein beruflicher für euch sein.