dieBestenderStadt
dieBestenderStadt
5 mins read

Was macht eine gute Pizza in Darmstadt aus?

Die Pizza ist eine Speise, ohne die Italien schlicht nicht mehr vorstellbar ist – inzwischen gilt das aber auch für Deutschland und damit auch für Darmstadt. Sie ist der Favorit der fremdländischen Esskulturspezialitäten seit einigen Jahrzehnten schlechthin und jeder weiss einen tollenItaliener in der Nähe.

Viermal pro Woche landet bei jedem Vierten von uns Deutschen eine Pizza auf dem Teller. Grund genug, einmal zu schauen, was eine gute Pizza ausmacht und welche unterschiedlichen Pizzen es gibt.

Eine Pizza ist laut Definition ein Fladenbrot, das köstlich vor dem Bräunen belegt wird. Ein simpler Hefeteig ist dafür Grundlage. Vermutlich gehen die Ursprünge der Pizza auf die Stadt Neapel in Italien zurück.

Die Stellung eines immateriellen Kulturguts der UNESCO – den haben Pizzen als Gericht schon seit vielen Jahren und macht damit natürlich auch in der Stadt Darmstadt mit ihren fast 160 Tausend Einwohnern eine gute Figur.

Die Pizza – fast immer ein verlockendes Angebot

Die Pizza – fast immer ein verlockendes Angebot

Die Pizza Mageritha

So etwas wie die einfachste Form einer Pizza ist die Mageritha: Um eine schmackhafte Speise zu bekommen, reichen Käse, Basilikum und Tomaten aus, die auch sehr füllend ist – gerade wegen dem Käse.

Ein weiterer Plus Punkt ist, dass sie meist aus gutem Grund auf den Karten der Welt ganz oben stehen, denn sie sind gewöhnlich auch die preiswertesten Pizzen in einem Gasthaus.

Pizza Funghi am Darmbach

Man erhält bei dieser Pizza exakt das, was der Name aussagt: Pilze. Hinzu kommen meist noch Knoblauch, Oregano und Käse.

Der Teig für die Pizza Funghi sollte ziemlich fluffig sein, damit die Pilze nachher ihr komplettes Aroma ausbreiten können. Es gibt ebenfalls Variationen mit anderen Pilzen wie Austernpilze,n sodass der Geschmack nicht monoton wird.

Die Pizza Funghi ist ebenfalls eine der meist gemochtesten Pizzen in Deutschland.

Pizza Salami

Salamipizza ist ein echter Klassiker, den es nicht nur in jedem Italiener gibt, sondern den eigentlich jeder schon einmal gegessen hat. Geschmacklich nur sehr unwahrscheinlich zu toppen, ist die simple Kombination aus Salami und Käse.

Man kann auch Kapern, Oliven oder Paprika hinzufügen, will man es etwas interessanter haben. Wichtig ist, dass die Salami schön würzig ist, damit sie der Pizza das besondere Etwas geben kann.

Aus dem Meer nach in die Stadt im Bundesland Hessen – Pizza Marinara

Diese Pizza ist ein echter Traum für Freunde von Meeresfrüchten. Sie wird üblicherwese mit Fisch wie Thunfisch Sardinen oder Anchovis belegt. Dazu legt man oft noch Oliven und Zwiebeln.

Maritime Zutaten auf Pizzateig

Maritime Zutaten auf Pizzateig

Eine unglaublich frische und etwas salzige Pizza, die noch besser mit einem Glas Weißwein schmeckt ist, was letztendlich herauskommt. Ein paar Chilischoten könnt Ihr der Pizza geben, um der Pizza ein bisschen Pepp zu verleihen.

Pizza Hawaii – Tropisches Flair in Hessen

Zu den meistgegessenen Pizzen in Deutschland zählt aber schon seit langem, die Pizza Hawaii die in den Staaten erfunden wurde. Hier werden, wie der Name schon vermuten lässt, Ananasstücke auf die Pizza gelegt. Dazu gibt es natürlich Käse und Schinken.

Einen tollen Kontrast zur Salzigkeit des Schinkens bildet die Süße der Frucht. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch Currypulver hinzufügen, um der Pizza eine orientalische Note zu verleihen.

Pizza Capricciosa

Die Pizza Capricciosa ist ein weiterer Klassiker, der gerade bei Familien gerne gesehen wird. Sie zeichnet sich mit einer großen Anzahl von Zutaten aus.

Neben Oliven, Salami, Schinken, Pilze, und Artischocken finden sich auf der Pizza Capricciosa normalerweise Käse und Tomatensoße. Die Capricciosa ist sehr deftig und sättigend und ist daher perfekt geeignet als Hauptmahlzeit.

Pizza Vegetaria – Fleischloses für Darmstadter

Auch Menschen, die nur vegetarisch essen, müssen nicht auf den Pizzagenuss verzichten. Eine Pizza Vegetaria ist mit vegetarischen Zutaten wie Zucchini, Auberginen, Paprika, Oliven und Mais belegt.

Käse gibt es natürlich auch obendrauf. Eine normale Tomatensauce oder eine weiße Sauce kann man für diese Pizza verwenden. Für einen sehr kräftigen Geschmack kann, wer mag, auch etwas Gorgonzola dazu legen.

Pizza Prosciutto e Rucola

Diese Pizza ist ein guter Genuss für alle Schinkenliebhaber. Neben dem unverwechselbar schmeckenden Rucola, enthält sie auch den typisch italienischen Parmaschinken. Deswegen entsteht ein herrlich frisches und leicht würziges Aroma.

Wenn man mag, kann man auch Parmesan oder Balsamico-Essig dazu geben. Der Teig für diese Pizza ist meist ziemlich dünn, damit die Zutaten richtig zum Vorschein kommen können.

Pizza Quattro Formaggi – Käsevielfalt für im südwestlichen Teil von Deutschland

Diese Pizza ist nur etwas für Käseliebhaber. Die Pizza enthält vier verschiedene Sorten Käse: Taleggio, Parmesan, Mozzarella und Gorgonzola, der Name schon sagt.

Dazu legt man oft etwas Knoblauch auf die Pizza Quattro Formaggi. Im Ergebnis steht ein sehr starker und intensiver Geschmack, den vielleicht nicht jeder gerne isst. Die Pizza ist definitiv einen Versuch wert, solltet Ihr ein Fan von den 4 Käsesorten sein.

Pizza Diavola – Scharfes in Darmstadt

Pizza Diavola ist eine gute Spielart für alle, die es schärfer mögen. Mit Chilischoten, Zwiebeln und scharfer Salami wird diese Pizza in der Norm belegt.

Es ist also die Pizza für euch, wenn Ihr mal Lust auf etwas gut Scharfes habt. Natürlich kann man auch andere Zutaten wie Oliven oder Paprika hinzufügen, um der Pizza die ganz persönliche Note zu verleihen.

Vier Jahreszeiten – Pizza Quattro Stagioni

Diese Pizza enthält Zutaten, die für die Jahreszeiten typisch sind. Deswegen nennt man sie auch ""Pizza 4 Jahreszeiten". Für den Frühling sind beispielsweise Spargel und Artischocken auf der Pizza zu finden.

Die Pizza wird - für die anderen Jahreszeiten stehend - so belegt: Des Sommers mit Tomaten, des Herbsts mit leckeren Pilzen, und wenn dann Winter ist, kommen feine Trüffel obendrauf. Selbstverständlich kann man auch andere Zutaten wie Schinken oder Oliven hinzufügen, um der Pizza ein individuelle Note zu geben.

Pizza Calzone

Die Calzone ist eine leckere Alternative zur klassischen Pizza.

Die Pizza zum klappen – Calzone

Die Pizza zum klappen – Calzone

Es handelt sich im Grunde um eine Pizza, die mittig gefaltet und dann im Ofen gebacken wird.

Andere Zutaten wie Salami oder Gemüse können natürlich auch in eine Calzone, abgesehen von der Standardfüllung aus Schinken und Käse. Damit die Füllung bei dem Backen nicht ausläuft, ist der Teig für eine Calzone ist in der Regel ein wenig dicker als für normale Pizzen.